jagenNRW jagenNRW 22.01.2019
Rotwildjagd im Mai mit Zeugenschutz

Die Jagd auf Rotwild im Frühlingsmonat Mai erfordert ein Höchstmaß an Fingerspitzengefühl. Während der Aufzucht des Jungwildes ist das Rotwild besonders störungsanfällig. Wenn man trotzdem Rotwild in dieser Zeit bejagen möchte, muss der Jäger äußerst sensibel und überlegt vorgehen. Wie das unter Anwendung des Zeugenschutzes gelingen kann, zeige ich euch in diesem Film. Viel Spaß!
Dieses Video ist Teil der Serie: Rotwildjagd mit Fingerspitzengefühl

In dieser Serie dreht es sich rund um die Rotwildjagd. Jagdfilmer Rouven führt euch durch knifflige Jagdsituationen, zeigt verschiedene Jagdstrategien für den Kahlwildabschuss und gibt Tipps zum sicheren Ansprechen.

Rotwildjagd in Rothemühl – Outfluence Content Camp 2020
14. August 2020
Rotwildjagd im August - Auf Kahlwild im Fichtenforst
12. September 2019
Rotwildjagd im Mai - Mit Schwung und Schwein
02. Juli 2019
Rotwild zählen - Einblicke in die Scheinwerfer-Taxation
24. April 2019