jagenNRW jagenNRW 24.04.2021
Schwerpunktjagd mit dem Klettersitz im April

Allein in Nordrhein-Westfalen hat der Borkenkäfer 30% der Waldfläche "aufgefressen". Über 80.000 Hektar Wald müssen in den nächsten Jahren wiederbewaldet und klimaplastisch gestaltet werden. Um die Waldbesitzer bei dieser gesellschaftlichen Mammutaufgabe zu unterstützen, hat das Umweltministerium eine neue Jagdzeitenverordnung erlassen, welche die Rehwildjagd bereits im April ermöglicht (Siehe Filmbericht Jagdpolitik im Fokus – Bockjagd im April).

Rouven nutzt die Gelegenheit, um bereits Anfang April mit der Bockjagd im Wald zu beginnen. Im Rahmen der Schwerpunktbejagung wird gezielt auf Borkenkäfer-Flächen nach Schmalrehen und Böcken mit dem Klettersitz gejagt und Einblicke in die Jagdstrategie im stadtnahen Revier gegeben.