PK Productions PK Productions 28.05.2021
Patrick Kastner Jagd & Hund Premiere 2021 I FASZINATION AFRIKA – Stefans Büffel

Die digitale Jagd und Hund beginnt heute. Ab jetzt gibt es jeden Tag eine Hunt on Demand Premiere auf https://digital.jagdundhund.de/mediathek und hier auf HOD gleichzeitig zu sehen. Freut euch diese Woche also auf sechs neue Filme von sechs Publishern!
Über 30 Jahre zieht es den Jagdfilmer Patrick Kastner immer wieder nach Afrika. Gerade die Büffeljagden in freier Wildbahn in Ländern wie Tansania, Botsuana, Mosambik, Simbabwe, Sambia oder auch im Caprivi Zipfel in Namibia reizen ihn am meisten. Die Pirschgänge auf die urigen und vor allem äußerst wehrhaften Wildrinder, gehören für den Jagdfilmer zu den reizvollsten Jagdarten überhaupt. Der Aufwand eine Safari auf Büffel und Antilopen in freier Wildbahn durchzuführen ist naturgemäß sehr hoch, da man auf keinerlei Infrastruktur zurückgreifen kann und vor allem auch die vor Ort lebende Bevölkerung finanziell beteiligen muss. Nur Wild, dass für die Bevölkerung einen Wert hat, wird auf Dauer überleben. „If it pays, it stays“ wie die Afrikaner sagen. Dementsprechend kostenintensiv sind die Jagdtage, wo hingegen die Abschusskosten der einzelnen Wildarten eher günstig sind und an den jeweiligen Staat gehen. In diesem Film zeigt Kastner eine Büffeljagd in Südafrika. Einem Jagdland, in dem in der Regel in Farmgebieten in Größenordnungen von 1.000 bis 40.000 Hektar gejagt wird. Dank der vorhandenen Infrastruktur sind die Jagdtage hier vergleichsweise günstig und bieten der Bevölkerung sichere und begehrte Arbeitsplätze. Dafür sind die Abschüsse teurer, denn Wild und Wildbret haben einen immensen Wert für den jeweiligen Farmbesitzer. Bietet eine Büffeljagd auf Farmen in Südafrika nun das gleiche Flair und Erlebnis wie z.B. eine Safari in Simbabwe oder Tansania? Ohne etwas zu beschönigen zeigt Patrick Kastner den typischen Ablauf einer Jagd in Südafrika auf dieses wehrhafte Großwild, das so manche gestandene Jägerin und natürlich auch so mancher Jäger in seinem Leben gerne selbst einmal bejagen würde.